Mein Wahlprüfstein – Mail an Volkmar Klein

August 10th, 2021

Sehr geehrter Herr Klein,

am Sonntag, dem 26. September finden Wahlen zum deutschen Bundestag statt. Sie gehören dem Bundestag bereits an und bewerben sich erneut um ein Mandat. Ihr Wahlkreis ist der Kreis Siegen-Wittgenstein, in dem ich lebe. Ich wohne in Freudenberg.

Derzeit befinden wir uns noch immer in einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite. Diese gilt noch bis zum 11. September und geht mit einer Vielzahl von Grundrechtseinschränkungen einher.  Der Bundestag muss nun bald darüber beschließen, ob diese Lage über den 11. September hinaus fortgeführt wird, was dann zu weiteren Grundrechseinschränkungen führt und, so ist der Presse zu entnehmen, die Bevölkerung in Geimpfte und Ungeimpfte unterteilt, die jeweils unterschiedlich behandelt werden. 

Mein Wahlprüfstein ist folgender: ich werde dem Abgeordneten und der Partei meine Stimme geben, die allen Bürgern unseres Landes, gleich welcher Herkunft, welchen Impf- oder Familienstatus, gleich welcher Konfession oder Weltanschauung dieselben Rechte garantiert. Das Gleichheitsrecht ist für mich kein abstrakter Begriff, sondern ein unaufgebbares Grundrecht.

Daher meine Frage: Wie stehen Sie dazu, und wie werden Sie sich entscheiden? Auch wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie mir mitteilen und begründen würden, wie Sie sich zuletzt in dieser Frage entschieden haben.

Meine heutige Mail an Sie veröffentliche ich auf meiner Website, da ich davon ausgehe, dass nicht nur ich meine Wahlentscheidung an die Beantwortung dieser entscheidenden Frage knüpfe. Ich würde auch Ihre Antwort veröffentlichen, es sei denn, Sie wünschen das ausdrücklich nicht.

Mit freundlichen Grüßen,

Rainer Beel

Antwort: keine

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *