Ticker

A very Happy New Year :: Frohes Neues
Neujahresandacht unter Neues

Homies statt Karrieristen

February 5th, 2014

Freudenberg ist eine Kleinstadt und hat auch nur die Einnahmen einer Kleinstadt. Trotzdem erwarten wir alle völlig zu Recht, fließendes Wasser, befahrbare Straßen, regelmäßige Müllabfuhr und im Notfall die Feuerwehr. Diese Basics haben viele Kommunalpolitiker als viel zu selbstverständlich hingenommen und sich vermeintlich Höherem gewidmet: Repräsentation, Statussymbole und Wohltätigkeiten. Über den Preis dafür hat man nie gesprochen. Jetzt wird allen die Rechnung präsentiert, und anders als in Großstädten gibt es in Kleinstädten nur wenig Sparpotential. Umso wichtiger ist eine kluge Verwaltungsstrategie.

Die Mitarbeiter der Verwaltung müssen ihren Job nicht nur machen, sondern auch beherrschen. Kompetenz und Verantwortungsbereitschaft sind immer dann gefragt, wenn Entscheidungen getroffen oder vorbereitet werden, sei es intern oder vom Rat. Die Ratsmitglieder brauchen verlässliche Informationen und sachkundige Ansprechpartner für kritische Fragen. Bei der Personalauswahl und Stellenbesetzung darf es daher nicht um Connections und Parteiproporz gehen. Qualifikation und Qualität müssen ausschlaggebend sein, sonst läuft es schief. Amtsleiter müssen ihre Aufsichtspflicht wahrnehmen und der Bürgermeister die Zuständigkeiten ganz klar regeln.

Aber auch die Ratsmitglieder müssen sich fragen, ob ihre Beschlüsse ein wirtschaftliches Arbeiten ermöglichen und zum Nutzen aller sind. Wenn zum Beispiel das Sterben für den Normalbürger unbezahlbar wird, soll dann die Verwaltung trotzdem viele Friedhöfe bewirtschaften? Sind Freudenberg und Büschergrund nicht im Leben zusammengewachsen, so dass die Trennung im Tode unsinnig ist? Wie sieht es mit den vielen Löschzügen aus, sind viele schlecht ausgestattete besser als wenige gut ausgestattete?

In den kommenden Jahren werden wir weniger Geld zur Verfügung haben, und politische Ämter werden ihre Attraktivität verlieren. Aber gerade deshalb sollten echte Charaktere ran. Höhere Anforderungen einerseits und wachsende Anfeindungen andererseits erfordern Stehvermögen. Eine Kleinstadt wie Freudenberg gut zu verwalten ist heute eine sehr komplexe Aufgabe und es müssen schwierige Entscheidungen getroffen werden. Drückeberger und Karrieristen sind da fehl am Platz. Benötigt werden echte “Homies”, also Leute, denen ihre Stadt wirklich etwas bedeutet.

Unterstützen Sie meinen Wahlkampf!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *