Eintopf aus Politik und Bevormundung

March 18th, 2017

Warum fahren die Amtskirchen neuerdings so auf den Islam ab? Da verschwinden Kreuze unter die Kostüme und Bekenntnisse in die Schubladen. Easy: es geht um Geld und Macht. Die Amtskirchen wollen politisch mitmischen und ihre teuren Apparate finanzieren. Außerdem finden sie, dass Freiheit – vor allem die Freiheit des Denkens und des Glaubens – viel zu dubios und anstrengend ist. Deshalb kämpfen sie mit einem Heer von Sekten- und Weltanschauungsbeauftragten darum, Territorien abzustecken.

Wallah, solche moralisierenden Vermögensverwaltungen sind nichts für mich, dazu bin ich viel zu sehr Christ und Individualist. Der Eintopf aus Politik und Bevormundung, den EKD und röm.-kath. Kirche servieren, verursacht mir Magendrücken. “Mein Glaube ist eine Sache zwischen Gott und mir” (PA Sports), und mein Gewissen wird von keiner politischen Korrektheit eingeschränkt. “Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen” (Bibel: Apostelgeschichte 5,29).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *