Eine EU nach Schweizer Vorbild: modern and trend-setting

June 25th, 2016

Many don’t want to see this: it’s not 19th century-style nationalism that is about to win in Britain, it’s towns and regions that want to thrive under the common roof of the EU. This is very modern and trend-setting, too modern and trend-setting for the old political establishment – national and European but a very encouraging development.

So viele sind blind dafür: in Großbritannien siegt nicht der Nationalismus des 19ten Jahrhunderts, sondern es entsteht etwas sehr zukunftsweisendes. Städte und Regionen, die sich unter dem Dach der EU entwickeln wollen. So kann ich mir die Zukunft Europas gut vorstellen.

Überall wollen sich Regionen von nationaler Gängelung befreien (in GB, Belgien, Italien, Spanien, Rumänien etc. pp.). Wenn die EU ihnen ein gemeinsames Dach bietet können sie das auch tun, ohne alte Loyalitätskonflikte heraufzubeschwören. Aber dazu muss sich die EU erneuern. Sie darf nicht länger bleiben, was sie ist: eine EU der indirekten Demokratie, der nationalen Eifersüchteleien und Parteiendominanz, der Absprachen in Hinterzimmer und so weiter. Ich wünsche mir ein starkes EU-Parlament und eine nicht mehr von Regierungschefs per Akklamation bestimmte Kommission. Eine EU nach Schweizer Vorbild, dafür sollten wir streiten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *