Das erotische Verhältnis zur Nation

April 16th, 2016

Uns fehlt das erotische Verhältnis zur Nation”, titelt heute die Welt. Ich muss echt lachen. Erotik und Sex sind in Deutschland eher technische Angelegenheiten: im Bett “rummachen”. So eine Art Vereinigung von Schraubenzieher und Ikea-Regal. Angela Merkel, schnörkellos kompakt, durchsetzungsfähig und typisch deutsch, macht mit Deutschland rum, und auf noch mehr davon kann ich verzichten.
Da lobe ich mir einen kühlen Kopf wie den früheren Bundespräsidenten Gustav Heinemann. “Lieben Sie Deutschland?”, wurde der mal gefragt und antwortete: “Ich liebe meine Frau.” Bingo! Erotik ist wie Religion: eine äußerst intime Angelegenheit, nichts zum Angeben, nichts zum Prahlen und nichts für Facebook und die Öffentlichkeit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *